Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
18.11.2012
Fristlose Kündigung - Hat Neusser Küster in den Klingelbeutel gegriffen?
Derzeit verhandelt das Arbeitsgericht Mönchengladbach über die Kündigungsschutzklage eines Küsters, zu dessen Aufgaben das Einsammeln der Kollekte gehört.
Der Kläger ist seit Mai 2003 beim Kirchengemeindeverband Neuss-Mitte als Küster beschäftigt. Zu seinen Aufgaben gehört das Einsammeln der Kollekte während der Gottesdienste.
Der Kirchengemeindeverband wirft dem Kläger vor, nach einem Gottesdienst im Quirinus Münster in Neuss am 22.06.2012 einen Betrag in Höhe von 164,80 Euro aus der Kollekte gestohlen zu haben und dies in einem Gespräch Anfang Juli 2012 auch zugegeben zu haben.
Der klagende Arbeitnehmer bestreitet dies.

Der Kirchengemeindeverband hat das Arbeitsverhältnis mit dem Kläger am 10.07.2012 fristlos, hilfsweise fristgerecht gekündigt.
Aktenzeichen: 4 Ca 1985/12
Quelle: Arbeitsgericht Mönchengladbach - PM vom 06.11.2012
Quelldatum: 15.11.2012
Quelllink: http://www.arbg-moenchengladbach.nrw.de/

zurück