Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
06.07.2014
Europäischer Qualifikationspass macht Jobsuche im Gastgewerbe einfacher
Die Suche nach freien Stellen und qualifiziertem Personal wird für Arbeitsuchende und Arbeitgeber im Gastgewerbe und im Tourismusbereich künftig leichter: die Europäische Kommission hat einen Europäischen Qualifikationspass für das Gastgewerbe eingeführt. Der Pass macht die Qualifikationen der Arbeitnehmer im Gastgewerbe vergleichbar.
Im Qualifikationspass können Arbeitnehmer in einem leicht zugänglichen Format alle Qualifikationen und Kompetenzen aufführen, die sie in ihrer Ausbildung und ihrer praktischen Arbeitserfahrung erworben haben. Der Qualifikationspass ergänzt den traditionellen Lebenslauf und ermöglicht den Arbeitgebern, Sprachbarrieren rasch zu überwinden und die qualifizierten Arbeitskräfte zu finden, die sie für die Besetzung ihrer freien Stellen benötigen.

Das Gastgewerbe spielt eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und ist für Beschäftigung und Wachstum anderer Branchen unverzichtbar. Laut Arbeitsmarktstatistiken hat die Beschäftigung im Gastgewerbe im Zeitraum 2000-2010 um jährlich 2,9 Prozent zugenommen und zur Entstehung von 2,5 Millionen Arbeitsplätzen geführt. Das durchschnittliche Wachstum der Branche liegt bei 0,7 Prozent.

Auf Initiative der Europäischen Kommission wurde der Pass in Zusammenarbeit mit Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen im Gastgewerbe entwickelt: mit HOTREC, dem Dachverband für Hotels, Restaurants, Cafés und ähnliche Einrichtungen in Europa, und mit EFFAT, dem Europäischen Verband der Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Tourismusgewerkschaften.
Der Qualifikationspass steht auf dem Europäischen Portal zur beruflichen Mobilität EURES in allen EU-Amtssprachen zur Verfügung. Ein solcher Pass wird in Zukunft auch für andere Branchen eingeführt.
Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 17.06.2014
Quelldatum: 17.06.2014
Quelllink: http://ec.europa.eu/deutschland/

zurück