Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
24.08.2014
Kündigung wegen 'Whistleblowing'
Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg verhandelt derzeit über die Klage gegen eine Kündigung wegen kritischer Äußerungen des Klägers über seinen Arbeitgeber.
Der Arbeitnehmer wurde als Rettungssanitäter und Fahrer bei einem privaten Krankentransportdienst beschäftigt. Der Arbeitgeber kündigte das Arbeitsverhältnis fristlos aus wichtigem Grund, nachdem der Arbeitnehmer in den Medien über angebliche Missstände bei dem Arbeitgeber berichtet hatte.

Das Arbeitsgericht hat die Kündigung für rechtswirksam gehalten, weil der Arbeitnehmer nicht versucht habe, intern und ohne Veröffentlichung in den Medien auf eine Beseitigung der angenommenen Missstände hinzuwirken. Hiergegen richtet sich die Berufung des Arbeitnehmers.
Aktenzeichen: 26 Sa 827/14
Quelle: Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg - PM 30/14 vom 31.07.2014
Quelldatum: 07.08.2014
Quelllink: http://www.berlin.de/gerichte/landesarbeitsge

zurück