Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 
07.09.2014
Unterlassung von Äußerungen 'Whistleblowing'
Das Arbeitsgericht Berlin hat den Antrag eines Arbeitgebers zurückgewiesen, der im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes von einem bei ihm beschäftigten Rettungssanitäter verlangt hat, Äußerungen über angebliche Missstände im Betrieb zu unterlassen.
Nach Auffassung des Arbeitsgerichts waren diese Äußerungen vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt.
Aktenzeichen: 31 Ga 11742/14
Quelle: Arbeitsgericht Berlin - PM 35/14 vom 03.09.2014
Quelldatum: 02.09.2014
Quelllink: http://www.berlin.de/gerichte/arbeitsgericht/

zurück