Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 


Überstundenvergütung

Wie wird die Mehrarbeit vergütet?

Auch ohne vertragliche Vereinbarung haben Arbeitnehmer Anspruch auf die Vergütung von ->Überstunden. Vergütung muss aber nicht heißen, dass Sie für Überstunden Geld bekommen. Eine Vergütung kann auch in einem Freizeitausgleich bestehen. Eine Vergütung können Sie nur verlangen, wenn Ihr Arbeitgeber die Überstunden angeordnet, gebilligt oder geduldet hat oder sie zur Aufgabenerledigung erforderlich waren.

Wichtig: Gerade die Arbeitsverträge von Führungskräften sehen manchmal vor, dass mit dem Gehalt Überstunden abgegolten sind. Solche Klauseln sind nur wirksam, wenn im Vertrag Überstundenzahl und Bemessungszeitraum angegeben sind.

 

Haben Sie Anspruch auf Zuschläge?

Gesetzliche Ansprüche auf Zuschläge gibt es nicht. Sie können nur darauf bestehen, wenn diese im -> Tarif- oder Arbeitsvertrag vereinbart oder branchenüblich sind. Für Zuschläge gelten 25 % für Überstunden an Werktagen und 50 % für Überstunden an -> Sonn- und Feiertagen als angemessen.

 

Wann dürfen Sie den Freizeitausgleich nehmen?

Werden nicht von vornherein die Details vereinbart, darf Ihr Arbeitgeber bestimmen, wann Sie den Freizeitausgleich für Ihre Überstunden nehmen müssen. Es gibt keine gesetzliche Regelungen, wie früh Sie über Ihre Freizeit Bescheid wissen müssen. Ausreichend ist, dass Sie sich rechtzeitig auf ihre Freizeit einstellen können.

Siehe auch:
Überstunden
Arbeitsvertrag
Tarifvertrag
Sonn- und Feiertagsarbeit