Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 


Elterngeld

Das Elterngeld, so sieht es der derzeitige Gesetzesentwurf vor, soll alle Eltern erreichen, die sich Zeit für ihr Neugeborenes nehmen und dafür auf ihr Einkommen verzichten. Das Elterngeld soll an Mutter wie Vater für max. 14 Monate bezahlt werden. Es soll in Höhe von 67% des jeweils weggefallenen Einkommens bezahlt werden, wobei die Höchstgrenze bei 1.800,00 € im Monat, der Mindestbetrag bei 300,00 € im Monat liegen soll. Beide Elternteile können sich den Zeitraum frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil kann jedoch höchstens 12 Monate allein nehmen, 2 weitere Monate sind dem anderen Elternteil vorbehalten. Somit werden 12 Monate Elterngeld in jedem Fall ausbezahlt, wenn Sie sich als Eltern Zeit für Ihr Kind nehmen.

Im Zuge dieser Gesetzesnovelle, die zum 01.01.2007 in Kraft treten soll, sollen auch die Anmeldefristen der -> Elternzeit verbessert werden. Bisher mussten Väter die Elternzeit 8 Wochen vor deren Beginn beim Arbeitgeber ankündigen. Zukünftig sollen es nur noch 7 Wochen sein. Der -> Kündigungsschutz von 8 Wochen soll jedoch erhalten bleiben.

Siehe auch:
Elternzeit
Kündigungsschutz(-gesetz)