Arbeitsrecht | Glossar | Warum wir? | Kontakt | Impressum  
 


Gratifikation

Zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber eine Gratifikation, dann macht er dies freiwillig und ist hierzu gesetzlich nicht verpflichtet. Es handelt sich um eine freiwillige Sonderzuwendung, in der einerseits ein gewisser Dank an Sie, andererseits zugleich eine gewisse Arbeitsmotivation gesehen werden kann. Zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber mindestens dreimal in Folge eine gleichförmige Gratifikation, bspw. in Form von Weihnachtsgeld, dann kann sich hieraus der Tatbestand einer verbindlichen arbeitgeberseitigen Zusage bilden, dass auch weiterhin dieses Weihnachtsgeld bezahlt werden wird. Sie als Arbeitnehmer können somit auf die Fortsetzung der Gratifikationszahlung vertrauen. Dieses Vertrauen darf nicht enttäuscht werden. Um von diesem „Gewohnheitsrecht“ abzurücken, muss Ihr Arbeitgeber klar und unmissverständlich zum Ausdruck bringen, dass ihm ein solcher Verpflichtungswille fehlt und die Leistung freiwillig und ohne Rechtsbindung für die Zukunft erfolgt.

Siehe auch:
Gratifikation